Sie sind hier

Ringvorlesung Inklusion

Ringvorlesung

In Innsbruck fand im Wintersemester (2016/17) eine hochkarätig besetzte Ringvorlesung zum Thema Inklusive Bildung statt.  Die Ringvorlesung setzte den Auftakt für die pädagogische Spezialisierung „Inklusive Pädagogik“ im Rahmen des Lehramtsstudiums für die Sekundarstufe (PädagogInnenbildung Neu) und setzte ein Signal für einen neuen Umgang mit Diversität in der Lehrer- und Lehrinnenbildung, Schulforschung und Unterrichtspraxis.

Im Verlauf der Vorlesungsreihe wurden von bekannten Bildungs- und Inklusionsforschern und -forscherinnen Einblicke in die Zusammenhänge zwischen sozialer Ungleichheit, Benachteiligung und Schulerfolg sowie in die Intersektionalität von Behinderung, Geschlecht und Migration gegeben. An konkreten Beispielen aus der Bildungsforschung sowie der Schul- und Unterrichtspraxis wurde aufgezeigt, wie Inklusion umgesetzt wird und welche Herausforderungen damit verbunden sind.

Termine und Inhalte

20.10.2016 Prof. Dr. Annedore Prengel (Universität Potsdam)
„Pädagogik der Vielfalt: Grundlagen, Praxis, offene Fragen“

 Präsentation Dr. Prengl    

27.10.2016 Prof. Dr. Volker Schönwiese (Universität Innsbruck)
„Die Schule nicht ihrer institutionellen Eigendynamik überlassen“

10.11.2016 Prof. Dr. Dagmar Hänsel (Universität Bielefeld)
„Sonderpädagogik im Nationalsozialismus“

     Vortrag Dr. Hänsel

24.11.2016 Prof. Dr. Ewald Feyerer (Pädagogische Hochschule Oö, Linz)
„Hindernisse und Möglichkeiten der Inklusiven Pädagogik in Österreich – eine strukturelle Analyse“

     Vortrag Dr. Feyerer

01.12.2016 Prof. Dr. Anne Ratzki (Institut zur Förderung der Teamarbeit und Schulentwicklung, Köln)
„Multiprofessionelle Teamarbeit in der inklusiven Schule und ihre Bedeutung für die Lehrerbildung“

15.12.2016 Prof. Dr. Friedhelm Käpnick (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
„Inklusives Lernen im Mathematikunterricht – Chancen und Herausforderungen aus fachdidaktischen Perspektiven“

12.01.2017 Prof. Dr. Hans Anand Pant (Humboldt-Universität zu Berlin und Deutsche Schulakademie)
„Viel gelernt, aber schlecht gefühlt?“ – Ein Vergleich der Lernergebnisse und des Wohlbefidens von Grundschulkindern [mit „sonderpädagogischem Förderbedarf“] in Regel- und Förderschulen

     Vortrag Dr. Hans Anand Pant

26.01.2017 Prof. Dr. Susanne Thurn (Laborschule/Universität Bielefeld)
„Eine Schule für wirklich alle Kinder: Herausfordernde Ziele, steinige Wege, ermutigende Erfahrungen: Gelingensbedingungen für inklusive Schulentwicklung am Beispiel der Laborschule in Bielefeld (43 Jahre Inklusion)“

     Vortrag Dr. Susanne Thurn

02.02.2017 Prof. Dr. Justin Powell (Universität Luxemburg)
„Hochbegabt, behindert oder normal? Pädagogische Klassifiationen und inklusive Bildungsangebote im internationalen Vergleich“

 Präsentation Dr. Powell Vortrag Dr. Powell

 

 

 

Fotoquelle: 
LehrerInnenbildung West